KONFLIKTE

GEMEINSAM

LÖSEN

REGELUNGEN MITEINANDER

VEREINBAREN

VERHÄLTNISSE

GEGENSEITIG KLÄREN

BEDÜRFNISSE

GEMEINSCHAFTLICH

BERÜCKICHTIGEN

BEZIEHUNGEN

WECHSELSEITIG

GESTALTEN

 

 

Auf dieser Seite finden Sie meine Gedanken  und Ideen zu wissenschaftlichen Fragen zur Mediation

 

1. Skizzen zur Frage des Zusammenhangs von Wissenschaft und Mediation (.pdf-Datei)

INHALT:  Gesellschaft 2, Erkenntnis  3 (a)Konstruktivismus  4, b)Systemik  5, c)Idealismus vs. Materialismus  6, d)Computerisierung des Denkens  7), Wahrnehmung  7, Kommunikation  9, Konflikt 9

 

2. Folgen empirischer Kenntnisse  aus Gruppenprozessen zur Lösung moralischer Probleme für die Mediation(.pdf-Datei)

Die hier aufgezeichneten Überlegungen zur Mediation entstanden nach der Lektüre des Buches „Moralisches Urteil in Gruppen. Soziales Handeln. Verteilungsgerechtigkeit“ von Fritz Oser. Frankfurt/M., 1981 (stw 335)

 

3.  Probleme des Einsatzes von Mediation in Deutschland. Thesen zur zögerlichen gesellschaftlichen Annahme von Mediation als Konfliktlösungsmodell (.pdf-Datei)