Kommunikation bitte über email: Choralschola@evlka.de

Uns interessiert Ihre Meinung zu den folgenden Fragen:

Thema 1: Notentext und Gesangspraxis 
Immer mal wieder stoßen wir beim Singen auf Stellen, die wir spontan anders singen (möchten), als sie im Graduale notiert sind. Dies können Textverteilungen oder geringfügige Notenveränderungen hinsichtlich Tonhöhe und Wertigkeit sein. Meist entscheiden wir dann beim Nachprüfen hinsichtlich der Silbenverteilung großzügiger und hinsichtlich der Tonhöhen rigider. 
Da wir ja nichts darüber wissen, wie Sänger(innen) vergangener Jahrhunderte mit solchen "Kleinigkeiten" umgegangen sind: dürfen wir heute Notenvorlagen, die gewissenhaft auf der Grundlage historischer Quellenforschung erstellt sind, aus praktischen Erwägungen ändern? Kann es nicht sein, daß immer schon solche Freiheit geherrscht hat?

Thema 2: Aussprache
Bei deutschem Text gibt es ja kaum Zweifelsfälle - aber wie ist das nun mit dem Lateinischen?: Kaesar, Käsar, Zäsar, Tschäsar? Wie halten es andere Gruppen mit der Aussprache? Wir entscheiden uns meist für z bei c, halten aber auch andere Versionen für singbar (bis auf das italienische Latein).

Außerdem interessiert uns natürlich, welche Probleme, Fragen, Interessen ....Sie haben.